Archive for the ‘Ankündigungen’ Category

Einstieg in den Journalismus

Dezember 13, 2012

Wenn du nicht weißt, wie du mit Journalismus anfangen sollst, kannst du UNTER ANDEREM:

  • dir einen der vielen Ratgeber holen
  • diese Webseite studieren: http://www.einstieg.com/berufswahl/branchen-und-berufe/medien-journalismus.html
  • bei der Lokalzeitung anfangen
  • oder bei e-politik.de mitschreiben – hier heißt es: „Du studierst noch oder hast dein Studium schon beendet und willst erste journalistische Praxiserfahrung im Internet sammeln? Du hast Lust, dein Politik- und Gesellschaftsinteresse mit Online-Journalismus zu verbinden? Dann mach mit! Wir suchen Jungredakteure und Autoren für unsere Redaktionen.“ Mehr unter: http://www.e-politik.de/lesen/.
Advertisements

Einladung zum Besuch beim Radiosender egoFM

Dezember 3, 2012

Der Verband bayerischer Jungjournalisten (VBJJ) e. V. lädt am 23. Januar 2013 um 18.15 Uhr zum Besuch beim Radiosender egoFM ein. Bei einer Führung und Diskussion mit dem Programmleiter Thomas Wetzel hast Du die Möglichkeit hinter die Kulissen dieses Radiosenders zu blicken und Fragen zu stellen. Vor seinem Wechsel zu egoFM war Thomas Wetzel unter anderem Chefredakteur bei radio TOP 40 und Programmdirektor bei NRJ Sachsen.

Der Veranstalter Verband bayerischer Jungjournalisten e. V. (VBJJ) ist ein Verein, in dem Nachwuchsjournalisten und Mitarbeiter von Jugendmedien organisiert sind. Hauptaufgabe des Verbandes ist die Aus- und Weiterbildung des journalistischen Nachwuchses.

Treffpunkt: egoFM, Leopoldstraße 254, 80807 München

Die Teilnahme ist für Mitglieder kostenfrei. Für alle anderen fällt ein Unkostenbeitrag von 3 Euro an. Bei dieser Veranstaltung ist eine Anmeldung notwendig. Bei Interesse oder bei Fragen meldet Euch bitte unter 0176-92629425.

In vier Wochen zum Fernsehjournalisten

Oktober 24, 2012

Der vierwöchige Kompaktkurs Fernsehen findet auch 2013 im ifp in München statt (Termine zwischen Februar und Juli). In dieser beruflichen Weiterbildung lernen die Teilnehmer, selbstständig TV-Magazinbeiträge zu realisieren, arbeiten intensiv und praxisorientiert, daher stehen in jedem Kompaktkurs nur vier Plätze zur Verfügung.

Die Referenten Angelika Ponnath (BR), Matthias Latzel (NDR), Lothar Schmitz (SWR) und Petra Gilb (freie Journalistin) sind erfahrene Praktiker. Unter ihrer Anleitung drehen, schneiden und vertonen die Teilnehmer eigene Magazinbeiträge. Sprechtraining ist ebenfalls im Kurs inbegriffen.

Als Abschluss produziert die Gruppe eine komplette Magazinsendung im institutseigenen Studio moderiert von den Teilnehmern. Bewerbungsschluss ist der 26. November 2012.

Weitere Informationen finden sich unter: http://www.ifp-kma.de/Weiterbildung/Kompaktkurs-Fernsehen.html.

Interessante PDF zum Thema „Qualitätsjournalismus“

September 6, 2012

Die Bundeszentrale für Politische Bildung widmet dem Qualitätsjournalismus die neue Ausgabe von „Aus Politik und Zeitgeschichte“. Das kostenlose 48 Seiten zählende Heft enthält sieben wissenschaftliche Aufsätze über die Krise im Qualitätsjournalismus, die Relevanz von Regional- und Lokaljournalismus, die Entwicklung der Pressefreiheit und der Skandalberichterstattung – und vor allem zur unsicheren finanziellen Situation von Journalistinnen und Journalisten, speziell bei freie Journalisten und Berufseinsteigern. Als Download unter: http://www.bpb.de/shop/zeitschriften/apuz/140212/qualitaetsjournalismus.

MainzerMedienDisput für Nachwuchsjournalisten

September 6, 2012

Beim journalistischen NachwuchsWorkshop zum 17. MainzerMedienDisput dreht es sich um  „Shitstorms und Sozialpornos – Gelenkte Medien-Anarchie“. Der Tagesworkshop ist dem MainzerMedienDisput vorgeschaltet. Mehr unter: www.mediendisput.de.

Kick-Start in die Selbstständigkeit

September 6, 2012

Frei arbeiten – das bedeutet Freiheit und Unsicherheit zugleich. Eigene Themen setzen, sich nicht mit nervigen Kollegen herumschlagen müssen, ganz sein eigener Herr sein: wunderbar! Die Kehrseite: niedrige Honorare, wankelmütige Auftraggeber und Stress mit der Buchhaltung. Doch die Zukunft ist frei, denn die Redaktionen stellen kaum noch ein. Das Pressenetzwerk für Jugendthemen will mit seinem Workshop „Kickstart in die Selbstständigkeit“ am 3. und 4. November 2012 in Berlin die Teilnehmer fit für den Gang in die Selbstständigkeit machen. Mehr unter: www.pressenetzwerk.de.

Interviewseminar in Wildbad Kreuth vom 19. bis zum 21. Oktober

August 20, 2012

Interviews führen gehört zum journalistischen Handwerk. Doch was ist, wenn der Gesprächspartner ausweicht? Oder wenn man nur Worthülsen präsentiert bekommt? Und welche Rolle spielt die Körpersprache?

Im NJB-Seminar lernt Ihr hilfreiche Tricks und Kniffe, damit es mit dem nächsten Interview auch wirklich klappt. Denn nach den theoretischen Grundlagen geht es ans Eingemachte: Jeder führt ein eigenes Interview, das von einer Videokamera aufgezeichnet wird und im Anschluss gemeinsam analysiert wird. Außerdem führen wir Interviews unter erschwerten Bedingungen. Neugierig geworden? Dann meldet euch an!

Termin: Freitag, 19. Oktober 2012 bis Sonntag, 21. Oktober 2012

Referenten: Pauline Tillmann (freie Auslandskorrespondentin, St. Petersburg) und Holger Gertz (Seite-Drei-Reporter der “Süddeutschen Zeitung”, München)

Veranstaltungsort: Bildungszentrum Wildbad Kreuth der Hanns-Seidel-Stiftung.
Dauer: Ankunft bis 17.30. Das Seminar startet nach dem Abendessen um 19 Uhr. Seminarende am Sonntag, 12 Uhr, danach Mittagessen.

Kosten: Die Teilnahme kostet 50 Euro.

Anmeldeschluss: 24. September 2012

Wer teilnehmen möchte, meldet sich bitte mit Aresse bei joseph.roehmel@njb-online.de. Die Teilnehmerzahl ist beschränkt. NJB-Mitglieder haben Vortritt.

Recherchereise nach Polen

August 3, 2012

Vom 12.-20.10. recherchieren deutsche, polnische und ukrainische junge Journalisten zum Thema Nachhaltige Entwicklung in Krzyzowa (Kreisau). Die Ausschreibung läuft über die Jugendpresse Deutschland. Mehr unter: http://www.jugendpresse.de/projekte-und-veranstaltungen/internationales/aktuelle-projekte/recherchereise-polen/.

Sommerakademie Verbraucherjournalismus

Juli 19, 2012

Vom 10. bis 13. September 2012 findet im Journalistischen Seminar der Universität Mainz zum 16. Mal die Sommerakademie Verbraucherjournalismus statt. Ihr Ziel ist es, Volontäre und Journalisten mit ersten Berufserfahrungen mit den Anforderungen des Verbraucher- und Ratgeberjournalismus vertraut zu machen.

Angeboten werden vier Workshops für Print, Online, Radio und Fernsehen mit praktischen Übungen und Referenten aus der Praxis. Ergänzt werden die Workshops durch Vorträge von Detlef Flintz (WDR „Markencheck“) beziehungsweise Heike van Laak (Stiftung Warentest).

Die ING-DiBa stellt für alle erfolgreichen Bewerbungen ein Stipendium zur Verfügung, das die Teilnahmekosten in Höhe von 800 Euro übernimmt. Bewerbungsschluss ist der 12. August 2012. Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Online-Bewerbung unter www.sommerakademie-verbraucherjournalismus.de

Deutsch-Polnische Journalistische Akademie vom 16. – 21. September 2012

Juli 17, 2012

Die VII. Deutsch-Polnische Journalistische Akademie ist eine sechstägige Veranstaltung, die das Haus der Deutsch-Polnischen Zusammenarbeit und die Konrad-Adenauer-Stiftung jährlich in Schlesien für angehende Journalistinnen und Journalisten organisieren. Das Leitthema der Akademie 2012 lautet:

ETHIK IM JOURNALISMUS IN DER MULTIKULTURELLEN WELT AM BESPIEL SCHLESIENS

Wir suchen:
• jeweils zehn deutsche und polnische junge (angehende) JournalistInnen oder auch StudentInnen eines verwandten Studienganges,
• zwischen 19 und 26 Jahren,
• TeilnehmerInnen, die sich für das multikulturelle Europa interessieren

Voraussetzungen:
• Zusendung eines Lebenslaufes,
• journalistische Arbeit bzw. eines Textes zu dem Thema: „Ethik im Journalismus. Sind Stereotypen noch lebendig?“
• Bewerbungen können per E-Mail eingereicht werden
• Einsendeschluss bis zum 31. Juli 2012.

Die Auswahl der Teilnehmer durch die Jury (Vertreter des Europäischen Zentrums des Hauses der Deutsch Polnischen Zusammenarbeit) wird bis zum 13.08.2012 bekannt gegeben.

Die VII. Akademie besteht aus zahlreichen Workshops, Vorträgen und Diskussionen (Orte: Gleiwitz-Kattowitz-Hindenburg/Zabrze-Oppeln), die deutsche und polnische Medienexperten leiten werden. Die Teilnehmer werden während der Workshops interessante und wichtige Aspekte journalistischer Ethik kennenlernen, um später und unter Begleitung der Medienexperten selbstständig an die journalistische Arbeit heranzugehen. Darüber hinaus sorgen wir dafür, dass die Teilnehmer die regionale Medienlandschaft sowie landeskundliche und historische Umgebung kennenlernen können. Die Akademie wird simultan gedolmetscht in Deutsch und Polnisch. Die Teilnahme an diesem Projekt ist kostenfrei.

Bewerbungen an: Katarzyna Opielka, Projektmanagerin, Haus der Deutsch-Polnischen Zusammenarbeit, ul. Bojkowska 37, 44-100 Gliwice, tel.: +48 (32) 461 20 70, faks: +48 (32) 461 20 71,
E-Mail: katarzyna.opielka@haus.pl , mehr Informationen bald unter http://www.haus.pl und http://www.kas.pl.