Qualität steckt auch im Regionalen

Dass Qualitätsjournalismus auf Kongressen und Fachtagungen fast überwiegend wenigen überregionalen Zeitungen, Magazinen und dem öffentlich-rechtlichen Rundfunk zugeordnet wird, stört den „Rhein-Zeitung“-Chefredakteur Christian Lindner gewaltig. „Dabei weiß jeder Praktiker und letztlich auch jeder wache Konsument medialer Erzeugnisse, dass die Medienwelt so einfach nicht in Qualität und Murks einzuteilen ist. Glanz und Elend des Journalismus finden sich in den bundesweit agierenden Blättern ebenso wie im Regionalen und Lokalen“, schreibt er. Und als einen Beleg für seine These führt Lindner an, dass er jüngst einem seiner talentierten Nachwuchsreporter ohne weiteres fünf Tage Recherchezeit und ausreichend Platz in der Gesamtausgabe für seine Reportage über einen Obdachlosen gegeben habe. Und das sei kein Einzelfall, weil „viele Regionalzeitungen gezielt auch Spitzenleistungen fördern – zumal dann, wenn Journalisten aus dem eigenen Haus Initiative zeigen und selbst Qualität wollen“.

Zum Beitrag: http://blog.rhein-zeitung.de/blog/2011/08/30/fuenf-tage-recherche-fuer-einen-text/

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: