Einladung zur Buchpräsentation mit Uwe Rada

„Die Memel – Kulturgeschichte eines europäischen Stromes“, Siedler Verlag, Einführung: Fried Nielsen, Auswärtiges Amt, Ort: Fritz-Kolbe-Saal im Lichthof des Auswärtigen Amts

Termin: Donnerstag, 24. Februar, 19.00 Uhr

Die Memel als verlorener deutscher Strom, vorher schon berühmt geworden mit der ersten Strophe des Deutschlandlieds, misst auf ehemaligem ostpreußischem Gebiet nur 110 Kilometer ihres insgesamt 937 Kilometer langen Laufs. Nicht nur die Gegenwart dieses Stromes ist also europäisch, sondern auch ihre Vergangenheit. Zur Gegenwart der Memel gehören auch die Außengrenzen der Europäischen Union. Je mehr an der Oder seit dem Herbst 1989 die Grenzen gefallen sind, desto undurchlässiger wurden sie zwischen Litauen und Belarus, zwischen Litauen und dem Kaliningrader Gebiet. Eine europäische Zukunft der Memel braucht aber die freie Bewegung. Und sie braucht ein europäisches Belarus. Für viele Menschen im Land des
Alexander Lukaschenko ist die Memel auch ein Versprechen: Weil sie in die Ostsee mündet, verbindet sie das Land mit Europa.

Uwe Rada berichtet in seiner Lesung von alten und neuen Grenzen in Europa und einem Strom, der erst noch beweisen muss, dass er die Menschen verbindet statt trennt. Und er berichtet aus Belarus, wo er gerade die belarussische Ausgabe seines Buches in Zusammenarbeit mit dem Goethe Institut Minsk vorgestellt hat. „Ein Muss für alle, die sich für die Geschichte und Gegenwart Osteuropas interessieren.“ (Der Neue Tag)

Eintritt: € 5,– / ermäßigt 3,–

Anmeldung in der Buchhandlung bis zum 23.02:

Buch& Service im Auswärtigen Amt
– im Lichthof –
Werderscher Markt 1
10117 Berlin

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: