Jobsuche in Brüssel: Die Gelassenheit der Hoffnungslosen

Anna ist Anfang zwanzig, Uni-Absolventin und auf Jobsuche in der Europäischen Hauptstadt. Sie ist Deutsche und möchte anonym bleiben – doch steht sie exemplarisch für eine ganze Generation junger Europäer.

Nach dem Studium geht Anna auf Arbeitssuche – genau wie tausende andere Jungakademiker. Eine gute Ausbildung und ein sympathisches Lächeln sind heue nichts Besonderes mehr. Das einzige was hilft: hartnäckig bleiben. Und eine ordentliche Portion Glück oder Vitamin B. Anna hat Politikwissenschaften studiert, spricht fließend Französisch, Englisch, Deutsch und Spanisch und hat insgesamt sieben Praktika absolviert. Außerdem könne sie gut schreiben. Sollte reichen, findet sie. Auf geht’s also, auf Jobsuche – und zwar in Brüssel.

Warum Brüssel? Die EU-Hauptstadt kennt Anna schon von einem Praktikum im Europäischen Parlament zu Studienzeiten. Die Leute, die hier arbeiten, sind jung und unabhängig. Das heißt, es gibt die besten Afterworkparties – Erasmus unlimited für Erwachse. Und sie arbeiten hart, für eine europäische Idee. Work hard, party hard. Genau das will Anna…

Wie es weitergeht, könnt hier lesen: http://www.cafebabel.de/article/35887/sex-eurokraten-jobsuche-bruessel-hoffnunglos.html.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: