„Medien – Mittler zwischen den Völkern“ – Auslandsstipendien für Journalisten in zwölf Ländern Mittel- und Osteuropas

Drei Monate als Journalist die neuen Länder der EU und der östlichen Partnerschaft kennenlernen, Themen nicht von außen, sondern aus der Perspektive von mittel- und osteuropäischen Medien betrachten – das ermöglicht das Stipendien-Programm „Medien – Mittler zwischen den Völkern“, das die Robert Bosch Stiftung in Zusammenarbeit mit der Berliner Journalisten-Schule im nunmehr sechsten Jahr anbietet. Es ermöglicht jüngeren Journalisten mit Berufserfahrung aus Deutschland, Österreich und der Schweiz einen dreimonatigen Aufenthalt (vom 1. April bis zum 30. Juni 2011) in Redaktionen in den baltischen Staaten, Bulgarien, Georgien, Polen, Rumänien, der Slowakei, Slowenien, Tschechien, der Ukraine und Ungarn. In dieser Zeit werden sie von Kollegen der jeweiligen Gastredaktion individuell betreut. Die Betreuer sind Journalisten, die in den vergangenen acht Jahren im Rahmen des Stipendienprogramms „Medien-Mittler zwischen den Völkern“ die Möglichkeit hatten, den Arbeitsalltag in deutschen Redaktionen kennen zu lernen. Die Bewerber sollten über entsprechende Sprach- und länderspezifische Kenntnisse verfügen. Für Teilnehmer mit gehobenen Grundkenntnissen der Landessprache besteht die Möglichkeit, diese in einem einmonatigen Intensiv-Sprachkurs zu perfektionieren.

Die Stipendiaten sollen – neben der Tätigkeit für eine Print-, Hörfunk- oder TV-Redaktion in einem der genannten Länder – sich auch als „Korrespondenten auf Zeit“ verstehen, die aus diesen Staaten für ihre Heimatredaktionen berichten.

Auch das „Ursprungsprogramm“ geht weiter. Mittlerweile zum neunten Mal werden junge Journalisten aus Mittel- und Osteuropa zu einem dreimonatigen Aufenthalt nach Deutschland eingeladen. Bewerben können sich Journalisten aus Bulgarien, Estland, Georgien, Lettland, Litauen, Polen,  Rumänien, der Slowakei, Slowenien, Tschechien, der Ukraine und Ungarn sowie erstmals aus Armenien, Aserbaidschan und Moldau.

Der Studien- und Redaktionsaufenthalt vom 1. März bis 31. Mai 2011 in Berlin umfasst im ersten Monat die Vermittlung von Kompaktwissen über Deutschland, die Beziehungen zwischen den Ländern und die gemeinsame Perspektive in bzw. mit der Europäischen Union und in den folgenden zwei Monaten ein Praktikum – je nach Neigung und Angebot – in einer Print-, Hörfunk- oder  TV-Redaktion der deutschen Hauptstadt.

Die Höhe des Stipendiums – sowohl für den Aufenthalt in Berlin wie in den Ländern Mittel- und Osteuropas – beträgt 1100 Euro monatlich.

Die Bewerbungsunterlagen finden Sie unter: www.medien-mittler.de

Bewerbungsschluss ist der 1. November 2010

Weitere Informationen erhalten Sie bei:

Medien – Mittler zwischen den Völkern
Berliner Journalisten-Schule
Karl-Liebknecht-Straße 29
D-10178 Berlin
info@medien-mittler.de

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: