Mittler zwischen Welten: Zehn belarussische Blogger in Berlin

Berlin – Zwei Monate vor den belarussischen Präsidentschaftswahlen am 19. Dezember kommen zehn der wichtigsten belarussischen Blogger zum Dialog mit deutschen Journalisten und zivilgesellschaftlichen Vertretern und New Media-Experten nach Berlin.

Belarussische Onlinejournalisten und Blogger spielen in dem abgekapselten und autokratisch regierten Land eine wichtige Mittlerrolle zwischen postsowjetischer Isolation und globalisierter Informationsgesellschaft. Sie organisieren kreative Formen des zivilen Ungehorsams, entlarven Propaganda in den staatlichen Medien, verfassen bissige Satiren und analysieren die Gesellschaft durch das Auge ihrer Digitalkameras.

An dieser Stelle setzt das dreitägige Trainings- und Vernetzungsprogramm an, dass die Initiative Mittel- und Osteuropa und das Netzwerk für Osteuropa-Berichterstattung n-ost vom 19.-22. Oktober in Berlin veranstaltet.

Auf dem Programm stehen unter anderem eine Begegnung mit FAZ-Herausgeber Werner D’Inka, taz-Chefredakteurin Ines Pohl und dem Blogger und Netzaktivisten Markus Beckedahl. Angesichts der zunehmenden Regulierung des belarussischen Internets erhalten die Blogger zudem eine Schulung des Chaos Computer Clubs, der sich seit Jahrzehnten mit
Internetsicherheit und Telekommunikationsüberwachung beschäftigt. Die Konrad-Adenauer-Stiftung bildet die Teilnehmer in den Grundlagen der politischen Kommunikation fort. Das Vernetzungsprogramm endet am 21. Oktober mit einer Podiumsdiskussion zu den Wahlen in Belarus und der Rolle des Internets.

Programmteilnehmer sind unter anderem: Sergej Chaly, ein unabhängiger Wirtschaftsanalyst und Ex-Mitarbeiter von Alexander Lukaschenkos Regierung, Viktor Malischewsky, Ex-Vize-Chefredakteur einer der wichtigsten belarussischen Zeitungen und heute kritischer Blogger. An dem Programm nehmen ebenfalls zwei Fotoblogger, ein parteipolitischer Blogger, eine liberale Kirchenaktivistin, sowie zwei Redakteure nichtkommerzieller Online-Jugendmagazine teil. Alle zehn Blogger stehen während des Programms für Interviews zur Verfügung.

Die Podiumsdiskussion findet statt am Donnerstag 21. Oktober, um 19 Uhr im Centre Monbijou in der Oranienburger Str. 13/14, 10178 Berlin.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: