Neuer Studiengang „Wirtschaft und Journalismus“

Der Unterschied zwischen einer Reportage und einem Feature? Was zeichnet eine Glosse aus? Die sechs berühmten W-Fragen, die eine Nachricht beantworten muss? Im neuen Studiengang „Wirtschaft und Journalismus“ (B.A.), der im Herbst an der Universität der Bundeswehr München startet, werden sich rund 60 Studierende u. a. mit diesen Fragen beschäftigen.

Der Studiengang verknüpft journalistische, wirtschafts- und kommunikationswissenschaftliche Inhalte. Im wirtschaftswissenschaftlichen Teil des Studiums werden grundlegende Kenntnisse der Betriebs- und Volkswirtschaftslehre sowie des Wirtschaftsrechts vermittelt. Im Rahmen des journalistischen Teils des Bachelor-Programms werden u. a. Kompetenzen im Bereich des Print-, Online- sowie TV- und Radio-Journalismus vermittelt. Neben praxisorientierten Fächern wie der journalistischen Recherche und dem journalistischen Texten wird auch kommunikationswissenschaftliches Basiswissen vermittelt. In zwei praktischen Studienabschnitten absolvieren die Studierenden Praktika in Redaktionen oder Kommunikationsabteilungen von Behörden und Unternehmen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: