Archive for August 2010

Recherche leicht gemacht

August 30, 2010

 Der an den Universitäten Augsburg und Regensburg entwickelte Online-Kurs vermittelt die Grundlagen des wissenschaftlichen Arbeitens und Recherchierens.

Augsburg/Regensburg/SH/KPP – Im Wintersemester 2010/2011 können Studierende aller bayerischen Universitäten und Hochschulen an der virtuellen Hochschule Bayern (vhb) erstmals den Kurs „Informationskompetenz“ belegen. Der fächerübergreifende Online-Kurs, der von Augsburger Mediendidaktikern und Regensburger Medieninformatikern entwickelt wurde, vermittelt den Studierenden wesentliche Grundlagen des wissenschaftlichen Arbeitens und des Recherchierens erlernen. Als Studien- und Überbrückungsangebot richtet er sich insbesondere auch an Absolventinnen und Absolventen des doppelten Abiturjahrgangs 2010.

Informationskompetenz – eine Schlüsselkompetenz des 21. Jahrhunderts

Aufbauend auf dem Projekt i-literacy bietet der Kurs eine Einführung in den kompetenten Umgang mit Information. Informationskompetenz gilt als eine Schlüsselkompetenz, die für Studierende in den ersten Semestern besonders wichtig ist, aber auch im weiteren Studienverlauf und im späteren Berufsleben eine größere Bedeutung einnimmt. Die Vorbereitung, die Planung und die Durchführung einer wissenschaftlichen Literaturrecherche sind dabei ebenso Thema wie die Bewertung der gefundenen Informationen oder Strategien für die Strukturierung der Informationen.

Ergebnis einer Universitätsgrenzen überschreitenden Kooperation

Gemeinsam entwickelt wurden der Online-Kurs und sein innovatives E-Lernkonzept von den E-Learning-Experten der Professur für Mediendidaktik des Instituts für Medien und Bildungstechnologie (imb) der Universität Augsburg, der Professur für Medieninformatik der Universität Regensburg und der Universitätsbibliothek Regensburg, die auf langjährige fachliche Expertise im Bereich Informationskompetenz zurückgreifen können.

Problemorientiertes und kooperatives Lernen ermöglicht es den Kursteilnehmern, Informationskompetenz anwendungsorientiert zu entwickeln. Die Lerninhalte sind als Studientext in Form einer Open Educational Ressource frei im Internet verfügbar (http://www.informationskompetenz.e-learning.imb-uni-augsburg.de), die Einbindung digitaler Medien in Form von Audio-Podcasts und Tutorial-Videos bietet eine zusätzliche Veranschaulichung der Lerninhalte. „Wenn man sich an seine eigene Studienzeit zurückerinnert, wird einem klar, wie spät man die Finessen der Recherche – z. B. die Datenbankrecherche oder die Fernleihe – durchschaut hat. Unser Kurs setzt genau da an und versucht, diese für das Studium wichtigen Fähigkeiten schon zu Beginn des Studiums auf die Agenda zu setzen“, erläutert Hannah Dürnberger, die als wissenschaftliche Mitarbeiterin am imb der Universität Augsburg den Kurs betreut.

Auch als Überbrückungsangebot für den doppelten Abiturjahrgang gedacht

Studierende der bayrischen Hochschulen können den Kurs ab dem Wintersemester 2010/11 belegen. Die Anmeldung läuft zwischen dem 15. September und dem 13. Oktober 2010 über das Portal der virtuellen Hochschule Bayern (http://www.vhb.org). Der E-Learning-Kurs fungiert zusätzlich als Überbrückungsangebot für den doppelten Abiturjahrgang 2011. V. a. Absolventinnen und Absolventen des letzten G9-Jahrgangs, die keine Möglichkeit sehen, ihr Studium bereits zum Sommersemester 2011 aufzunehmen, können diesen Kurs als Überbrückungsangebot belegen.

______________________________

Weitere Informationen:

http://informationskompetenz.e-learning.imb-uni-augsburg.de/
http://www.imb-uni-augsburg.de/informationskompetenz

Advertisements

Gerd Bucerius-Förderpreise für die Freie Presse Osteuropas 2011

August 28, 2010

Nominierungsschluss: So., 17.10.2010.

Nominierungen für die Gerd Bucerius-Förderpreise Freie Presse Osteuropas sind bis zum 17. Oktober 2010 möglich. Die Hamburger ZEIT-Stiftung und ihre norwegische Partnerstiftung Fritt Ord verleihen sie an Journalisten und Medien in Osteuropa, die sich durch Qualität, Professionalität und Zivilcourage auszeichnen. Zeitungen, Internetmedien und Journalisten aus Russland, Belarus, der Ukraine, aus Georgien, Aserbaidschan sowie dem Südkaukasus können vorgeschlagen werden. Eine unabhängige Jury waehlt die Preisträger aus und vergibt insgesamt 140.000 Euro Preisgeld. Die Preisverleihung findet am 15. Juni 2011 im Nobel-Institut in Oslo, Norwegen, statt.

Die Ausschreibung findet ihr auf Deutsch und auf Russisch unter: http://www.zeit-stiftung.de/home/index.php?id=117 .

Probleme der Verlage mit der Digitalisierung

August 28, 2010

150 Fachvertreter aus Verlagen haben Patrick Sturm und Martin Meinert (Muecke, Sturm & Company, Muenchen) für ihre Studie befragt: „E-Books – Wie Verlage von der Digitalisierung profitieren können“.
Dass Verlage angesichts des Internet und elektronischen Medien vor großen ‚Herausforderungen‘ stehen, ist banal. Weniger banal ist, dass bereits die Kurzfassung der Studie zeigt, wie viele der Probleme noch nicht einmal angegangen sind.

Die Kurzfassung der Studie (11 S., 1.429 KB) kann per E-Mail kostenlos unter dialog@muecke-sturm.de bestellt werden.

Studien von Muecke, Sturm & Company: http://www.muecke-sturm.de/default.ices?1.582.0.60.556,0 .

Digitale Herausforderung: Verlage zögern digitale Angebote hinaus, Artikel vom 02.08. in der FTD: http://www.ftd.de/it-medien/medien-internet/:digitale-herausforderung-verlage-zoegern-digitale-angebote-hinaus/50151872.html .

Zukunftskongress der Freischreiber

August 28, 2010

Sa., 18.09.2010, Hamburg, Macromedia-Hochschule fuer Kommunikation und Medien und Tanzschule Schrittmacher.

Wie werden freie Journalisten in Zukunft arbeiten und Geld verdienen? Diese Frage stellen die „Freischreiber“ aus der Perspektive der freien Journalisten:
– Wie wird Journalismus in Zukunft finanziert und von wem?
– Wie wird sich die Rolle der Journalisten wandeln angesichts der neuen Internet-Oeffentlichkeit?
– Welche Rolle werden freie Journalisten in Zukunft spielen?

Der Verein lädt zum Freischreiber-Zukunftskongress am 18. September 2010, 9:00-18:30 Uhr in der Macromedia-Hochschule fuer Kommunikation und Medien und in der Tanzschule Schrittmacher in Hamburg-Bahrenfeld. Der Kongress soll ein Arbeitskongress sein, bei dem es um konkrete Ideen geht, um offenen Austausch und lebendige Debatten.

Kosten: Für Freischreiber- und Freelens-Mitglieder 40 Euro, für Nicht-Mitglieder 90 Euro. Darin enthalten sind der Kongresseintritt sowie der Eintritt Freischreiber-Party in der Hamburger Prinzenbar am Samstagabend ab 21 Uhr. Am Abend vor dem Kongress, also am 17. September ab 18 Uhr, findet in Hamburg die Freischreiber-Mitgliederversammlung statt.

Details, Programm und Anmeldung:
http://www.freischreiber.de/home/machs-dir-selbst-der-freischreiber-zukunftskongress ,
http://www.freischreiber.de/zukunftskongress ,
http://www.freischreiber.de/zukunftskongress/programm .

Tom Schimmeck: „Am besten nichts Neues – Medien, Macht und Meinungsmache“

August 28, 2010

Di., 14.09.2010, 19:00 h, Berlin, Landesvertretung Rheinland-Pfalz.

In seinem neuen Buch seziert Tom Schimmeck, seit 30 Jahren Journalist fuer fuehrende Medien, die Misere der Oeffentlichkeit. Sein Fazit: Der unabhaengige Journalist ist bestenfalls noch laestiger Stoerfaktor. Die Medien drohen zu Handlangern derer zu werden, die sie doch eigentlich kontrollieren sollten – mit fatalen Folgen fuer unsere demokratische Gesellschaft.

Im Anschluss an die Praesentation diskutieren
– Harald Schumann (Der Tagesspiegel),
– Dr. Wulf Schmiese (ZDF),
– Professor Siegfried Weischenberg,
– Tom Schimmeck und
– Staatssekretaer Dr. Karl-Heinz Klaer ueber das Thema
„Brotlose Spiele – warum der Journalismus die Welt kaum mehr begreift“

Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Maileinganges an, mailto: Veranstaltungen@lv.rlp.de bis spätestens 10.09.2010 berücksichtigt.

Starthilfe für angehende Medienmacher

August 28, 2010

Du willst bei der Schüler- oder Lokalzeitung durchstarten, wünschst dir ein kleines „Aufwärmtraining“? Gemeinsam mit dem Deutschen Journalisten-Verband lädt die Jugendpresse zu einem Grundlagen-Wochenende vom  25. bis 26. September nach Düsseldorf ein. Mehr Infos unter: http://jpr.swid.biz/veranstaltungen/grundlagenseminar/

Kommentar und Glosse in Regensburg

August 28, 2010

„Bild dir deine Meinung“ einmal anders: Bei der Meinungswerkstatt der Jungen Presse Bayern vom 8. bis 10. Oktober lernt ihr wie man Kommentare und Glossen schreibt. Erfahrene Teamer geben euch Tipps wie ihr eure Leser überzeugen könnt. Nach einer Einführung dürft ihr selbst den Schreibstift schwingen. Mehr Infos unter: http://www.jpbayern.de/jpbayern_v2/termine.php?action=viewerweitern&tid=152.

Tipps fürs richtige Fotografieren

August 28, 2010

Einblicke in den Alltag von Berufsfotografen, Tipps und Tricks für ein gelungenes Bild oder die tollsten Foto-Locations in deiner Nähe – das alles und noch viel mehr bietet das neue JFmagazin der Jugendfotos-Plattform. Die Autoren, selbst junge Fotografen und Journalisten, freuen sich auf deinen Besuch. Have a look unter: http://magazin.jugendfotos.de.

Jugendmedientage 2010 in München

August 28, 2010

Vom 14. bis 17. Oktober finden in München die Jugendmedientage 2010 statt, gemeinsam mit 500 jungen Medienmachern geht es um das Motto „Mehr als 140 Zeichen – Medien und Ökonomie“. Hier diskutiert ihr mit Profis, könnt euch  vernetzen und Einblicke in die Medienlandschaft bekommen. Anmeldeschluss verlängert: 17. September. Mehr Infos unter: http://www.jugendmedientage.de/

Online-Redakteur in Oberhausen ab sofort

August 28, 2010

Das Unternehmen: Die Talking Image GmbH mit eigenem Studio und Sitz in Oberhausen produziert für verschiedene Kunden Internet-TV.

Die Aufgaben: Die Aufgabe liegt hauptsächlich im Lektorat bestehender Texte, Meldungen und Kommentare. Die entsprechenden Texte begleiten unsere online TV-Formate auf den Homepages unserer Kunden.

Die Anforderungen:
– Redaktionelle oder journalistische Berufserfahrung
– Redaktionelle Vorkenntnisse im Bereich Finanzmärkte, Aktien, Devisenhandel
– Zuverlässigkeit, Akuratesse, Genauigkeit
– Formulierungssicher, neben sehr guten Kentnnissen der deutschen Sprache, gute Kenntnisse der englischen Sprache Voraussetzung
– evtl. Teilzeit, evtl. von zu Hause aus möglich

Kontaktaufnahme: per E-Mail: martin.nowak@talkingimage.de

Talking Image GmbH
Herr Martin Nowak
Essener Str. 2-24
46047 Oberhausen
Deutschland
www.talkingimage.de