Interessanter ZEIT-Artikel zu Jeff Jarvis: „Zu viel Offenheit ist ein schlechtes Geschäft“

„Jeff Jarvis findet, die Deutschen haben ein bigottes Verhältnis zu solchen Blicken. Einerseits würden sie hemmungslos nackt miteinander in die Sauna gehen – in den USA ein absolutes Tabu. Andererseits aber wollten sie Google verbieten, ihre Straßen zu fotografieren. Was sie wiederum Journalisten sehr wohl gestatteten, und zwar mit der Begründung, das liege schließlich „im öffentlichen Interesse“. Jarvis hat wahrscheinlich kein Problem damit, anderen seinen Müll zu zeigen.“, schreibt ein Kollege in der ZEIT. Den ganzen Artikel findet man unter: http://www.zeit.de/digital/internet/2010-04/privacy-jarvis?page=1.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: