Interessante Thesen zu Crossmedia von Christian Jakubetz

Christian Jakubetz ist Autor, Dozent und Berater in München. Sein Buch „Crossmedia“ enthält einige interessante Ansätze zum crossmedialen Denken, die wir an dieser Stelle kurz zitieren möchten.

  • „Crossmedia hat nichts mit Reproduktion zu tun.
  • Monomedia ist nur eine Teilmenge von Multimedia.
  • Crossmedia schafft neue Inhalte und Werte.
  • Crossmedia ist nicht Ergänzung und Zusatz.
  • Crossmedia ist Strategie.
  • Crossmedia rückt den Inhalt in den Mittelpunkt.
  • Crossmedia sorgt für Medienhäuser.
  • Crossmedia macht das Trägermedium irrelevant.“

Und weiter heißt es in dem Buch: „Und nachdem crossmediale Produktion und Digitalisierung insofern eng zusammenhängen, als dass eine nicht ohne das andere funktionieren wird, gibt es auch noch ein paar Theorien, die für das Thema Digitalisierung die Basis bilden:

  • Crossmedia und Digitalisierung hängen zusammen – eines macht das andere möglich.
  • Digitalisierung macht Medien durchlässig.
  • Digitalisierung macht Medienproduktion billig.
  • Digitalisierung baut Prduktionshürden ab.
  • Digitalisierung nimmt Medienhäusern das Mastertape.
  • Digitalisierung macht den Monolog zum Dialog.

Woraus schließlich folgt, dass sich durch die Option zur crossmedialen Produktion von Medien einiges ändert – es gibt neue Chancen, neue Risiken. Und schließlich steht auch fest,

  • dass Crossmedia neue Erlöse generieren kann.
  • dass Crossmedia Bestandspublikum sichert.
  • dass Crossmedia neues Publikum erreicht.
  • dass Crossmedia Risiken verteilt und mindert.
  • dass Crossmedia Geschäftsmodelle schafft.
  • dass Crossmedia neues Denken erfordert.“

Quelle: „Crossmedia“, Christian Jakubetz, UVK Verlagsgesellschaft, Konstanz, 2008, Seite 20 / 21

Wer sich also für Crossmedia interessiert, für den eignet sich dieses Buch ziemlich gut. Es enthält Passagen über „Texten fürs Sehen und Hören“, selber Videos drehen, Audiofiles schneiden und fotografieren, über „Digitale Workflows“ und „Web 2.0 – schöne neue Welt oder Hype“. Abgerundet wird das Buch durch einen Übersicht von Journalistenschulen, Akademien und empfehlenswerten Weblogs.

Eine Antwort to “Interessante Thesen zu Crossmedia von Christian Jakubetz”

  1. Kreuz und quer: Hinhörer sprechen über Crossmedia mit Web und Radio « Radiowerbung-Sounddesign-Audiomarketing- Der P&P Studios' Blog Says:

    […] Informationskanäle kommuniziert und angeboten. (Interessante Thesen zu Crossmedia gibt es hier auf dem Blog des Bayerischen […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: